News-Archiv

09.01.2014: CFD-Initiative der FDA
Mit der Veröffentlichung ausführlicher Ergebnisse wurde im Herbst 2013 offiziell die erste Runde der "Critical Path Initiative" der FDA (U.S. Food and Drug Administration) zur Validierung von Strömungssimulationen und Blutschädigungsvorhersagen in der Medizintechnik abgeschlossen ...
07.05.2013: Europäisches Forschungsprojekt "VPH-Dare@IT"
Vom 15. bis 17. April fand in Sheffield (UK) das Kick-Off Meeting des von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsprojektes VPH-Dare@IT statt. In dem europäischem Verbundprojekt mit 20 Partnern aus 9 Ländern sollen in den nächsten vier Jahren patienten-basierte Modelle zur individuellen Differentialdiagnose von Demenzerkrankungen entwickelt werden...
03.05.2012: ARTreat - Review Meeting
Die Geschäftsführerin der ASD GmbH, Frau Dr. Catrin Bludszuweit-Philipp, war nach Brüssel gereist, um gemeinsam mit den anderen 17 Partnern des europäischen Forschungsprojektes „ARTreat“ vor der EU-Kommission Rechenschaft abzulegen...
31.01.2011: ASD-Vortrag bei der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie
Die 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie fand vom...
26.04.2010: EU-Forschungsprojekt "Aneurist" erfolgreich beendet
Vier Jahre intensiver Forschungsarbeit zum Thema "Integrated Biomedical Informatics for the Management of Cerebral Aneurysms" wurden im März 2010 abgeschlossen...
20.08.2009: Ergebnisse der „Critical Path”-Initiative der FDA zur Validierung von CFD
Die ASD Advanced Simulation & Design GmbH ist einer von 28 Teilnehmern aus 6 Ländern, die sich an einer Initiative der U.S. Food and Drug Administration (FDA) zur Standardisierung der Anwendung von CFD Methoden...
02.03.2009: Neues EU-Forschungsprojekt gestartet
Arteriosklerose - diese schleichende, oft jahrelang unbemerkte Krankheit, steht seit Jahrzehnten im Mittelpunkt vieler medizinischer und biochemischer Forschungsaufgaben...
01.03.2009: ASD-online im neuen Design
Seit dem 1. März 2009 präsentiert sich der Internetauftritt der ASD GmbH - www.asd-online.com - im neuen Design...

09.01.2014

CFD-Initiative der FDA

Mit der Veröffentlichung ausführlicher Ergebnisse wurde im Herbst 2013 offiziell die erste Runde der "Critical Path Initiative" der FDA (U.S. Food and Drug Administration) zur Validierung von Strömungssimulationen und Blutschädigungsvorhersagen in der Medizintechnik abgeschlossen (https://fdacfd.nci.nih.gov).

Die ASD GmbH, als einer von 27 Teilnehmern, konnte hierbei mit ihrem umfassenden Know-how die von der FDA zur Verfügung gestellten Messdaten mit den numerischen Berechnungen sehr zielgenau wiedergeben. Um weitere Erkenntnisse für die Anwendung und Standardisierung numerischer Analysen bei der Durchströmung medizinischer Geräte zu erlangen, wurde von der FDA im Rahmen dieser Initiative eine zweite Studie auf den Weg gebracht, an der sich die ASD GmbH aufgrund ihrer erfolgreichen Teilnahme an der ersten Phase als Partner beteiligen wird. Diese analysiert numerisch und experimentell die dreidimensionalen Strömungsvorgänge und das Hämolysepotenzial in einer vereinfachten Blutpumpe (siehe Abbildung).

top

07.05.2013

Europäisches Forschungsprojekt "VPH-Dare@IT"

Vom 15. bis 17. April fand in Sheffield (UK) das Kick-Off Meeting des von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsprojektes VPH-Dare@IT statt. In dem europäischem Verbundprojekt mit 20 Partnern aus 9 Ländern sollen in den nächsten vier Jahren patienten-basierte Modelle zur individuellen Differentialdiagnose von Demenzerkrankungen entwickelt werden.
Der Beitrag der ASD GmbH zu diesem Projekt ist die Erstellung von mathematischen Modellen für die wichtigen biochemischen Reaktionsnetzwerke des Energie-Metabolismus und der krankhaften Ablagerung von Beta-Amyloid im Gehirn unter Einbeziehung wichtiger Lifestyle- und genetischer Risikofaktoren. Gleichzeitig übernimmt die ASD GmbH die Koordination und Integration der von anderen Projektpartnern erstellten und analysierten Netzwerk - Modelle für verschiedene andere Aspekte der Alzheimer-Erkrankung. Direkte Kooperationspartner in unseren Modellierungsvorhaben sind die Universität Ostfinnland (UEF) sowie das Staatliche Technische Forschungs-zentrum Finnlands (VTT).

top

03.05.2012

ARTreat - Review Meeting

Artreat - Stentaufweitung im Blutgefäß

26.04.2012 - Die Geschäftsführerin der ASD GmbH, Frau Dr. Catrin Bludszuweit-Philipp, war nach Brüssel gereist, um gemeinsam mit den anderen 17 Partnern des europäischen Forschungsprojektes „ARTreat“ vor der EU-Kommission Rechenschaft abzulegen. Ausführlich wurde über den Projektstand berichtet, Vorgehensweisen erläutert und die zukünftigen Arbeitsschritte vorgestellt. Das Projekt läuft bereits seit drei Jahren und wird im Dezember diesen Jahres mit der Fertigstellung eines klinisch nutzbaren Softwaretools beendet werden. Unter anderem soll ein Operationsplanungstool zur Entscheidungshilfe bei Stentbehandlungen der Herzkranzgefäße verwendet werden. Hauptaufgabe der ASD GmbH ist dabei die Entwicklung eines automatisierten Systems zur Berechnung der Stentaufweitung in einem patientenspezifischen Blutgefäß. Die Software ermöglicht es dem Mediziner, in dreidimensionalen Gefäßgeometrien aus bildgebenden Verfahren die virtuelle Positionierung eines Stents vor dem eigentlichen Eingriff durchzuführen. Aus der Berechnung der resultierenden Gefäßaufweitung und der virtuellen Blutströmungsanalyse kann die optimale Behandlungsstrategie abgeleitet werden.

top

31.01.2011

ASD-Vortrag bei der 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie

DGTHG

Die 40. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie fand vom 13. bis 16. Februar 2011 in Stuttgart statt.

Die Geschäftsführerin der ASD GmbH, Frau Dr. Catrin Bludszuweit-Philipp, hielt im Plenarmeeting einen Vortrag zu neuesten Methoden der virtuellen Planung von Stentbehandlungen in Koronarsystemen.

top

26.04.2010

EU-Forschungsprojekt "AneurIST" erfolgreich beendet

ARTreat-Newsletter

Vier Jahre intensiver Forschungsarbeit zum Thema "Integrated Biomedical Informatics for the Management of Cerebral Aneurysms" wurden im März 2010 abgeschlossen.

Das Projekt "@neurIST" mit einem Investitionsvolumen von 17 Millionen Euro mit 29 europäischen und 5 außereuropäischen Partnern diente einem besseren Verständnis der Ursachen, der Prognose sowie der Behandlungsmethoden von Gehirn-Aneurysmen.
Die ASD GmbH stellte ihr langjähriges Know-how der Simulation komplexer physikalisch-biologischer Vorgänge u.a. zur intensiveren Erforschung des Strömungs- und Gerinnungsverhaltens in Aneurysmen zur Verfügung und war hauptsächlich an folgenden Aufgabengebieten beteiligt:

  • Weiterentwicklung der ASD-Thrombose-Modelle zur Vorhersage der Blutgerinnung in unbehandelten und behandelten (Coils, Stents) Aneurysmen
  • Virtuelle Intervention mit Drahtgeflechten (Coils) und/oder Stents und deren Auswirkungen auf Blutströmung und Gerinnungsverhalten
  • Simulationsgestützte Analyse von über 200 patientenspezifischen Aneurysmen aus mehreren klinischen Zentren zur Klassifizierung und Identifizierung von Risskriterien.


Beim Abschlussmeeting in Barcelona im März 2010 wurde deutlich, dass dieses Projekt nicht nur interessante und voranbringende Erkenntnisse auf dem Gebiet der Aneurismaprävention und –behandlung erzielte, sondern auch zu vielen neuen  Kontakten mit in- und ausländischen Unternehmen und Institutionen geführt hat. Weitere, bereits für die Zukunft geplante Projekte werden auf dem erzielten Stand aufbauen.

Unter dem Link "Kardiovaskuläre Implantate" finden Sie weitergehende Informationen zu den erzielten Ergebnissen bezüglich Stentsimulationen und Thrombosevorhersage.
Im @neurIST Newsletter vom Oktober 2009 sind Details zur Simulation von Thrombosevorgängen in Aneurysmen dargestellt.

top

20.08.2009

Ergebnisse der „Critical Path”-Initiative der FDA zur Validierung von CFD

  • Übersicht erste Ergebnisse
  • Übersicht weitere Ergebnisse

Die ASD Advanced Simulation & Design GmbH ist einer von 28 Teilnehmern aus 6 Ländern, die sich an einer Initiative der U.S. Food and Drug Administration (FDA) zur Standardisierung der Anwendung von CFD Methoden zur Analyse von Funktionalität und Blutschädigung von medizinischen Geräten beteiligt haben.

Die Ziele dieses Projektes bestehen in:

  • der Aufstellung von Richtlinien für numerische Analysen in der Gerätezulassung
  • der Zuarbeit zur Entwicklung von Standards für die Nutzung von CFD in der  medizintechnischen Produktentwicklung
  • der Bereitstellung von Benchmarks für zukünftige Forschung und Entwicklung auf diesem Gebiet

In einem ersten Schritt wurde eine einfache Düsengeometrie für Blutströmungsanalysen vorgegeben, mit der je nach Strömungsrichtung sowohl eine plötzliche Durchmessererweiterung als auch ein konischer Diffuser betrachtet wurden. Die Ergebnisse der Strömungssimulation für Geschwindigkeits- und Druckverteilung wurden mit einer quantitativen Messung aus Strömungsvisualisierungen verglichen. Die Vorhersage von Hämolysewerten aus den Berechnungen (neben der ASD von 10 weiteren Institutionen) werden sich mit in-vitro Blutschädigungsexperimenten vergleichen lassen. Ein weiterer Teil der Initiative wird in der numerischen Analyse eines Herzunterstützungssystems bestehen.

Erste Ergebnisse wurden auf dem 2009 Annual Meeting der American Society for Artifical Internal Organs ASAIO in Dallas, USA vorgestellt. Die aktuellen Ergebnisse zur Verbesserung des Strömungsmodells wurden im Mai 2010 veröffentlicht.

top

02.03.2009

Neues EU-Forschungsprojekt gestartet

Arteriosklerose - diese schleichende, oft jahrelang unbemerkte Krankheit, steht seit Jahrzehnten im Mittelpunkt vieler medizinischer und biochemischer Forschungsaufgaben.
Gekennzeichnet durch eine fortschreitende Degeneration der Arterien mit Anlagerungen an den Gefäßwänden und Bindegewebewucherungen offenbart sich die Arteriosklerose durch Ischämie, Thrombose, Herzinfarkt, Schlag- anfall oder plötzlichen Tod.

Die ASD GmbH ist an einem neuen EU-Forschungsprojekt mit 18 Partnern aus 13 Ländern und einem Investitionsvolumen von 10,5 Millionen Euro beteiligt, welches sich seit Ende 2008 mit der patientenspezifischen Simulation des kardiovaskulären Systems und arteriosklerotischer Ablagerungen beschäftigt. Ziel des Projektes ist es, den behandelnden kardiovaskulären oder Gefäßchirurgen eine Technologie zur Verfügung zu stellen, die sie vor, während und nach einer Behandlung effektiv unterstützt.

Mit einem dreistufigem Patientenmodell werden
·    die dreidimensionale Gefäßanatomie rekonstruiert,
·    der patientenspezifische Blutfluss und die Blutpartikeldynamik modelliert und
·    der biologische Prozess, der zur Bildung und zum Wachstum von arterosklerotischer Plaques führt, simuliert

Die ASD GmbH stellt in diesem Forschungsvorhaben sowohl ihre langjährigen Erfahrungen im Bereich des virtuellen Stentings, d.h. der Modellierung der Behandlung einer erkrankten Arterie mit einem Stent, als auch ihre Expertise in der Simulation komplexer physikalisch-biologischer Vorgänge zur Erforschung des Strömungs- und Gerinnungsverhaltens in Blutgefäßen zur Verfügung.

top

01.03.2009

ASD-online im neuen Design

Seit dem 1. März 2009 präsentiert sich der Internetauftritt der ASD GmbH - www.asd-online.com - im neuen Design.

Eine übersichtliche Struktur, die der Fülle unserer Angebote gerecht wird, ermöglicht dem Besucher eine schnelle Orientierung und bei Bedarf den Zugriff auf weitergehende Informationen zu den einzelnen Simulationsschwer- punkten. Viele neue Anwendungsbeispiele aus den unterschiedlichsten Branchen vermitteln einen umfassenden Eindruck über die Möglichkeiten und Ergebnisse der Nutzung modernen Simulationswerkzeuge.

Da wir in unserem Metier ständig mit neuen, interessanten Aufgabenstellungen konfrontiert sind (die sicherlich auch für einen breiten Publikumskreis interessant sind), werden wir den Status einer komplett fertigen Internetpräsenz nicht erreichen können. Daher haben wir den Anspruch, die Seite regelmäßig zu aktualisieren und nicht nur den News-Bereich mit anspruchsvollen Themen und interessanten Visualisierungen anzureichern.

Wir hoffen, dass sich aus diesem Grunde ein regelmäßiger Besuch der www.asd-online.com auch für Sie lohnt!

Selbstverständlich freuen wir uns auch über Ihre Anregungen, Kritiken und Meinungen.

top