30.07.2020

Strömungssimulation hilft gegen Virusausbreitung



 

 

Die aktuell grassierende Corona-Virus Pandemie mit ihren gravierenden Folgen in allen Lebensbereichen zeigt den deutlichen Nachholbedarf hinsichtlich technischer Opti- mierung des Infektionsschutzes. Insbesondere an Orten des täglichen Zusammentreffens wie z.B. Arbeitsplätzen, öffentliche Verkehrsmittel, Einzelhandel, Bildungs- und Kultur-einrichtungen wird dies offensichtlich.


Wir, die ASD GmbH, schaffen mit Strömungssimulationen der Ausbreitung von Tröpfchen aller Größen bis hin zu Aerosolwolken Abhilfe. Mit unserer jahrzehntelangen Expertise decken wir Gefahrenpotentiale auf und zeigen effiziente Präventionsmaßnahmen, um die Infektions-sicherheit zu erhöhen.

 

 

 << Viruskonzentration an einem Büroarbeitsplatz
oben: ohne Schutzmaßnahmen
mitte: mit Trennwand
unten: mit Belüftungssystem

Animation - siehe unten

Simulationen erlauben es, im Vorfeld sowohl kurzfristige Hygienekonzepte als auch kostenintensive Maßnahmen effizient auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen, zu optimieren und die Auswirkungen zu visualisieren. Das Maßnahmenspektrum umfasst hierbei u.a.:

- Erarbeitung von effizienten, energetisch sinnvollen Lüftungskonzepten (Fensteröffnungsintervall, Öffnungsdauer)

- Gezielte Installation von baulichen Abtrennungen (z.B. Plexiglaswände)

- Untersuchung bestehender Lüftungsanlagen. Ungünstige Zu- bzw. Abluftanordnungen können gegebenenfalls das Infektionsrisiko aufgrund einer Durchmischung der Aerosolwolke sogar erhöhen!

-  Auslegung von Lüftungsanlagen mit optimierter Be- und Entlüftung zur Minimierung von Viruskonzentrationen

- Planung eines effizienten Einsatzes mobiler Luftfilteranlagen hinsichtlich Aufstellort und Betriebszeit, um Geräuschbelastungen und die Anzahl an Filtergeräten auf ein Minimum zu reduzieren

 

Kontaktieren Sie uns!

In einem ersten Gespräch werden wir schnell herausfinden, wie wir Sie bei der Optimierung Ihres Infektionsschutzes unterstützen können.

Flash ist Pflicht!