Biokompatibilität

Die Verträglichkeit medizinische Geräte oder Implantate mit Biofluiden oder dem menschlichen Körper ist eine entscheidende Eigenschaft für eine Vielzahl an Produkten der Medizintechnik. Mit Hilfe von Simulationen sind detaillierte, dreidimensionale Einblicke in biologische und physiologische Prozesse zugänglich, die experimentell nicht, oder nur mit immensen Aufwand möglich wären. Die Erfahrungen der ASD GmbH in den Bereichen:

  • Mechanischer und thermischer Zellschädigung (Hämolyse und Denaturierung),
  • Strömungsinduzierter Blutplättchenaktivierung,
  • Geräteinduzierter Thrombenbildung (weißer, als auch roter Thrombus),
  • Knochenremodellierung infolge von Belastungen durch Implantate
  • thermische Knochenschädigung, z.B. aufgrund von Reibungskräften beim Einbringen des Implantats,

erlauben eine zielgerichtete Optimierung medizinische Geräte und beschleunigt den Entwicklungsprozess.